Therapeutisches Angebot

 

Das Wichtigste am ersten Schritt ist nicht die Weite, sondern die Richtung.

Unbekannt

 

Therapie ersetzt nicht die Erziehung, kann aber T√ľren √∂ffnen

Die meisten Kinder und Jugendlichen mit geistigen oder k√∂rperlichen Behinderungen haben bereits therapeutische Erfahrungen gemacht, bevor sie zu uns ins Finkennest kommen. Oft sind sie jedoch ‚Äětherapiem√ľde‚Äú und wenig motiviert, den eingeschlagenen Weg der traditionellen F√∂rderungen (Logop√§die, Ergotherapie oder Krankengymnastik) weiter fortzusetzen.

Mit dem Einzug ins Finkennest wird die bisherige F√∂rderung gemeinsam mit den Kindern neu √ľberdacht. Neben den bereits bekannten Therapieformen umfasst unser Angebot die Musiktherapie und das Therapeutische Reiten. Diese Alternativen sind den meisten Kindern und Jugendlichen in der Regel nicht bekannt und er√∂ffnen f√ľr die Kinder ganz neue Erkenntnisse.

Was ist Therapeutisches ReT5iten?

Therapeutisches Reiten umfasst die beiden Bereiche Hippotherapie als Form von Krankengymnastik mit und auf dem Pferd sowie das Heilp√§dagogische Reiten bzw. Voltigieren. Bei der krankengymnastischen Behandlung f√∂rdert die Arbeit mit den Tieren das Gleichgewicht und die Koordination der Kinder und Jugendlichen. Durch Reiten und Voltigieren lernen unsere Sch√ľtzlinge, ihre √Ąngste zu bew√§ltigen, Vertrauen aufzubauen, ihr Selbstwertgef√ľhl und ihre Konzentrationsf√§higkeit zu steigern.

Uns ist wichtig, die Pferde nicht nur als "Freizeitma√ünahme" zu sehen. Wir m√∂chten unsere Kinder und Jugendlichen dazu ermutigen, Verantwortung f√ľr die Tiere zu tragen, und unter Anleitung von Hippotherapeuten und Erziehern f√ľr ihre artgerechte Haltung und Pflege zu sorgen. Dazu geh√∂rt, dass die Kinder unsere drei Pferde f√ľttern, die M√§hne k√§mmen, die Hufe auskratzen und das Fell b√ľrsten, aber auch die Pferde√§pfel lesen und die St√§lle und Tr√∂ge reinigen.

T4Was ist Musiktherapie?

Bei der Musiktherapie wird zwischen rezeptiven und aktiven Therapieformen unterschieden. Bei der rezeptiven Therapie nehmen unsere Sch√ľtzlinge die Musik passiv wahr und steigern so ihr Wahrnehmungsverm√∂gen und das Bewusstseinsempfinden. Die Wirkung der Musik wird dabei sehr von der Musikpr√§ferenz beeinflusst und kann entweder von einem Medium abgespielt oder vom Therapeuten selbst erzeugt werden. In der aktiven Musiktherapie spielen die Kinder und Jugendlichen selbst am Instrument. Diese Therapieform gibt den Kindern eine musikalische Ausdrucksm√∂glichkeit f√ľr das eigene k√∂rperliche und seelische Empfinden.

Unser ganzheitlicher Therapieansatz

Alle therapeutischen Maßnahmen erfolgen in Abstimmung mit der behandelnden Kinderarztpraxis. Logopädische und ergotherapeutische Behandlungen werden nach ärztlicher Verordnung bei niedergelassenen Therapeuten realisiert, während die Krankengymnastik im Haus stattfindet und auf Honorarbasis abgerechnet wird.

Die Krankenkassen √ľbernehmen keine Kosten f√ľr Musiktherapie und Therapeutisches Reiten. Das Finkennest finanziert daher beide Therapien komplett aus Eigenmitteln und stellt die ‚ÄěInfrastruktur‚Äú wie R√§umlichkeiten, Instrumente und speziell ausgebildete Pferde. Die Therapeuten arbeiten auf Honorarbasis. Durch diese Eigenfinanzierung entf√§llt der Druck, von au√üen vorgegebene, leistungsorientierte Ziele erreichen zu m√ľssen. Die F√∂rderung ist frei von Zw√§ngen und individuell den jeweiligen Kindern und Jugendlichen angepasst. Sie erfolgt unter dem Aspekt der ganzheitlichen F√∂rderung und der Verkn√ľpfung mit festen Ritualen und Projekten (z.B. Fackelritt, Sing- und Tanzprojekte).

Ablauf der ganzheitlichen Therapie

Die ersten drei Monate ab Aufnahme im Finkennest dienen der Beobachtung unsere Sch√ľtzlinge im Alltag und in der Gruppe als Lebensmittelpunkt. Anschlie√üend er√∂rtern die f√ľr die Gruppe zust√§ndigen Betreuer die Aspekte der F√∂rderung und der "Zugangswege" f√ľr und mit den Kindern und Jugendlichen, und formulieren m√∂gliche Therapieziele. Zur Zeit werden unsere Kinder von 16 examinierten Vollzeitkr√§ften betreut. Die Therapie selbst ist im Wochenablauf an feste Zeiten gekoppelt. Der regelm√§√üige, direkte Austausch √ľber Therapie und beobachtete Wirkung und die anschlie√üende Dokumentation sind integraler Bestandteil unseres F√∂rderungskonzepts. Die F√∂rderung endet mit dem Kalenderjahr. Die bewusst gew√§hlte Befristung gibt allen an der Therapie Beteiligten (Kind, Angeh√∂rige, Betreuer und Therapeut) die notwendige Zeit, √ľber den bislang eingeschlagenen Weg, die definierten Ziele und die erreichten Ergebnisse nachzudenken und diese bei Bedarf neu zu justieren.

Unsere Kooperationspartner

Bei unserer Therapiema√ünahmen arbeiten wir eng mit lokalen Therapeuten zusammen. Unser Haus verbindet eine langj√§hrige Partnerschaft mit der Krankengymnastin von Lucie Greiter in H√∂chst. Die logop√§dische Behandlung √ľbernimmt seit vielen Jahren die Praxis von Frau Duffy-Heusel aus Breuberg. Dar√ľber hinaus kooperieren wir vertrauensvoll mit der Aktion behindertes Kind e.V. Odenwaldkreis.

Wie können Sie helfen?

Mit einer Geldspende tragen Sie aktiv dazu bei, dass das Kinderheim Finkennest auch zuk√ľnftig die therapeutische Arbeit mit den behinderten Kindern und Jugendlichen fortsetzen kann.

Bitte √ľberweisen Sie auf folgendes Spendenkonto:

Inhaber: Aktion behindertes Kind Odenwaldkreis e.V.
IBAN: DE62 5086 3513 0005 0445 45
BIC: GENODE51MIC
Bank: Volksbank Odenwald eG

 

Verwendungszweck:

Bitte Name, Vorname und Adresse (f√ľr Spendenquittung) angeben. Auch k√∂nnen Sie den Unterst√ľtzungswunsch (Reittherapie oder Musiktherapie) angeben.

Vielen Dank f√ľr Ihre Unterst√ľtzung!

Online spenden

Top 10 Spender

Name Betrag (‚ā¨)
Deutsche Bank 1.000
Carola + Thomas Marx 500
Martin Friedrich 500
Markus, Nicole, Colleen + Christopher Kratz 100
Freddi Klassen 100
Michael Etscheid 50
Kevin Bliss 50
Bernhard N√ľrnberger 50
Michael Theel 50
Gerald Gonsior 50